Reaktionen auf die Berlin-Premiere

Neben regen Diskussionen im Anschluss an das Stück und vielen zum Teil sehr bewegenden direkten Reaktionen im Saal, haben uns seitdem z.B. folgende schriftlichen Rückmeldungen erreicht:

Annes Kampf im Babylon Berlin

„Ich bin noch heute tief beeindruckt von der Wirkung der Worte von Anne Frank auf die Einlassungen des „Führers“ Mein Kampf. Allein die Idee, eine Verknüpfung zwischen der ideellen Grundlage aller Verbrechen der Nazis und dem realen Erleben der Folgen dieses „Wahnsinns“ im Leben der Anne Frank musste einen neugierig machen, wie das gelingt. Es ist eine geniale Darstellung geworden, die beiden Künstler sind in ihrer Rolle aufgegangen und haben mich, ich hoffe, nicht nur mich, tief beeindruckt. Das dem so war, zeigte sich nicht zuletzt in dem vollen Saal des Babylons. Das Schweigen nach der Aufführung im Publikum spricht für die tiefe Nachdenklichkeit, die das Stück im Publikum hinterlassen hat – dies ist das Verdienst des Duos Blum & Rohm. Auch die musikalische Umrahmung in der Mischung aus jiddischen Liedern, damaligen „Schlagern“ und sogar einer Wagner Arie durch Frau Blum passte sich wunderbar in die Aufführung ein und gab ein Bild dieser Zeit. Es fällt mir schwer, das Gesehene in Worte zu fassen, so beeindruckt bin ich noch.
Ich wünsche dem Stück, dass es viele Menschen sehen können, dass es Einzug in die Schulen erhält, um jungen Menschen am Beispiel des Schicksals der Anne Frank die Grausamkeit der Naziideologie vor Augen zu führen und bedanke mich nochmals für dieses Erlebnis. Vielen Dank an das Duo Blum & Rohm und an SAM Entertainment für diese gelungene künstlerische Umsetzung eines so schwierigen Stoffes. Uwe Hobler, Schatzmeister des Vereins der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V.

Annes Kampf im Babylon Berlin

„Vielen Dank Euch allen für die großartige Leistung, das Projekt gewagt und gestemmt zu haben!  Auch mich hat das Stück sehr berührt und getroffen, zumal ich die beiden Bücher nur vom Hörensagen kannte. Wirklich bewegend, wie Blum & Rohm mithilfe der beiden Stimmen, die unterschiedlicher nicht sein konnten, Geschichte lebendig gemacht habt. Umso erschreckender, dass es mitnichten vergangen bleibt.
Während ich Anne zuhöre, habe ich plötzlich ein Bild vor Augen: Im selben Alter wie sie, sitze ich am Tisch und schreibe mit klammen Fingern Tagebuch. Wenn ich die Augen erhebe, funkeln mir Eiskristalle auf der weißen Wand entgegen: In diesem Winter bleibt die Heizung still. Doch im selben unbekümmerten Ton wie Anne schreibe ich darüber, über den entbehrungsreichen Alltag Rumäniens in den 1980er Jahren. In meinem Rücken flimmert schwarz-weiß der kleine Fernseherkasten. Und daraus fallen, bellend, die Parolen des Diktators Ceausescu, unseres Führers. Doch ich hatte Glück, für unser Land und unsere Generation hat die Geschichte eine Wendung zum Guten genommen. Dies ist nicht selbstverständlich und es wird nur gut bleiben, wenn wir uns dafür einsetzen, wenn wir Annes Kampf weiterführen. Aus vollem Herzen und mit einem Lächeln im Gesicht! Danke also für den Mut dieser Künstler, den Mitmenschen Tiefe, Verantwortung und Engagement zuzumuten! Dr. Luiza Olos, Dipl. Psychologin Dipl. Ökonomin

Blum&Rohm bei RadioEins

Blum & Rohm
Marianne Blum und Guido Rohm

Nancy Fischer begrüßte Marianne Blum und Guido Rohm im radioeins-Studio und sprach mit den beiden über die Berlin-Premiere von „Annes Kampf: Anne Frank vs. Adolf Hitler“.

Berlin-Premiere „Annes Kampf“ im Babylon

Blum&Rohm
SAM Entertainment

Die Crowdfunding-Kampagne für „ANNES KAMPF – Anne Frank vs. Adolf Hitler“ ist beendet. Viele haben dazu beigetragen, dass sie erfolgreich war und wir das Bühnenstück gegen Rassismus und Antisemitismus nun vor großem Publikum in Berlin aufführen können. Vielen Dank für so viel  Engagement! Wir arbeiten mit Hochdruck an der Umsetzung des Projekts.

Nachdem wir zunächst mit der Urania geplant hatten, freuen wir uns nun, bekannt geben zu können, dass wir einen noch passenderen Partner gefunden haben: das BABYLON Berlin!

Dieses 1929 erbaute Stummfilmtheater transportiert mit seinem historischen Ambiente perfekt die Zeit, in der das Programm spielt und ist gleichzeitig eine moderne Veranstaltungslocation, die verkehrsgünstig in der Nähe des Alexanderplatzes gelegen, für alle Zuschauer gut erreichbar ist. Wir haben auch endlich einen konkreten Termin für die Vorstellung: Montag, 11.03.2019, 19:30 Uhr

Literatainment von und mit Blum & Rohm

Blum & Rohm
Literatainment: Von und mit Blum & Rohm

Literatainment vom Feinsten
Sicher waren sie schon auf vielen Lesungen. Wir garantieren: Sowas haben Sie noch nie erlebt! Der Schriftsteller GUIDO ROHM liest nämlich nicht einfach aus seinen Werken, nein! Er schlüpft in die Rollen der Autoren, die er sich für seine Geschichten ausgedacht hat. Sie erleben also eine doppelte Verwandlung: ein Schriftsteller spielt einen Schriftsteller, der aus seinen Werken liest!

Die meisten seriösen Autoren hätten Angst vor so viel (selbst) ironischer Identifikation mit ihren Figuren. Doch Rohm, der ein absolut ernstzunehmender Autor ist und für seine weit über das Krimi-Genre hinausreichenden Romane wie „Blutschneise“, „Blut ist ein Fluss“ und „Untat“ von der Kritik gefeiert wurde, hat durch die Freundschaft mit der Sängerin und Entertainerin MARIANNE BLUM, nicht nur die komische Literatur für sich entdeckt, sondern auch Gefallen an diesem ungewöhnlichen Experiment gefunden, das eine vollkommen neue Form der Literaturvermittlung für das Publikum bietet: die einmalige Kombination von wunderbar geschriebenen Texten und absurd komischer Lesung in der Rolle der jeweiligen Hauptfigur.

Eine vollkommen neue Form der Unterhaltung: Literatainment

Jede einzelne Kurzgeschichte wird dabei gesanglich von MARIANNE BLUM eingeleitet und kabarettistisch eingeführt. Sie ist das Bindeglied der Show und der Garant für fernsehreife Unterhaltung. Als Erfinderin und Gastgeberin der seit 2010 erfolgreichen Dinner-Show-Reihe „GERNSEHEN & ABENDESSEN“ und als viel gebuchte Gala-Künstlerin weiß sie genau, wie man dem Publikum einen gehaltvollen und gleichzeitig wunderbar unterhaltsamen Abend beschert.

Das ist besser als Fernsehen und lustiger als selber lesen!

Der große bunte Populistenabend

Blum & Rohm – Populistenabend

Eine Lesung mit den schönsten alternativen Fakten ausdem Leben von Marine Le Pen, Erdogan, Trump, Höcke, Petry…

Kurz bevor Sie bei der nächsten Wahl Ihr Hakenkreuz setzen: Die Populisten sind derzeit in der Welt so populär wie nie. Es wird gepostet und getwittert, bis der Führer kommt und das Reich reich macht. Nein: groß. Nein: toll. Alles auf einmal. Und noch besser als beim letzten Mal. Ganz bestimmt. Populisten kennen sich aus. 120-prozentig.

Erleben Sie die beiden großen Volksverführer MARIANNE BLUM und GUIDO ROHM, wie sie Sie um den Finger wickeln. Ein Abend, knallbunt und knallbraun. Für jeden ist was dabei. Lassen Sie sie sich von den alternativsten Fakten der Welt in den Bann ziehen. Alte Kameraden wie Hasso von Hassmann und Gerlinde Horstmann präsentieren Geschichten aus dem Leben von Erdogan, Trump, Marine le Pen, Höcke und Petry. Die sind garantiert alle wahr, dafür steht die Lügenpresse mit ihrem guten Namen.
In diesem Sinne: Wir sind das Volk! Deutschtum bis zum Abwinken.

(Garantiert mit Marschmusik.)
Special guests: André Barthelmes (Gitarre), Michael Günther (Tuba)

Mehr, andere, irgendwelche Informationen brauchen Sie vor der nächsten Wahl und danach nicht!

Information für Veranstalter:

Es handelt sich hier um eine Lesung von Texten, die Guido Rohm und Marianne Blum in Zusammenarbeit erfunden und aufgeschrieben haben. Die Lesung dieser Texte ist szenisch gestaltet und unterscheidet sich damit erheblich von einer herkömmlichen Lesung. Zwischen den Szenen bekommt das Publikum höchst unterschiedliche Musikstücke zu hören, die allesamt live von der Blum gesungen werden. Manche sind durch Halbplaybacks musikalisch begleitet, andere werden live von dem Tubisten und dem Gitarristen begleitet.
Die Musikstücke ergänzen die Wortbeiträge perfekt und erlauben darüber hinaus die nötigen Kostümwechsel.

Annes Kampf

 

Annes Kampf
Blum & Rohm in Annes Kampf

Adolf Hitler wusste von Anne Frank nichts, sie von ihm sehr wohl. Hitlers „Kampf“ ist es, der die Geschichte der Anne Frank zeugt und beendet. Ende Februar, Anfang März 1945 stirbt Anne Frank im KZ Bergen-Belsen. Geblieben ist ihr Tagebuch, das in einer scharf geschnittenen Lesung auf Hitlers „Mein Kampf“ trifft.
Marianne Blum und Guido Rohm  lassen die beiden Texte in Auszügen aufeinanderprallen. Grauen und Hoffnung, Bestie und junges Mädchen. Geschichte, die Geschichte mit höhnischem Gelächter erzeugt.

In einer Zeit, in der die Rechten wiedererstarken, ist es wichtig, den Kampf des kleinen Tagebuchs gegen den großen Diktator aufzuzeigen, um so einmal mehr ein Gespür und Gehör für die Feinheiten von Geschichte zu entwickeln.
Denn Geschichte besteht immer aus Geschichten.
Und Geschichten bestehen aus Schicksalen.

Vergleichendes Literatainment

Der Schriftsteller Guido Rohm  (PEN-Mitglied) und die Entertainerin Marianne Blum (Erfinderin und Gastgeberin der Dinner-Show-Reihe „Gernsehen und Abendessen“, derzeit mit dem Musik-Kabarett-Programm „DIE WAFFELN DER FRAU“ auf Gastspielreise) garantieren einen Abend, der bei aller Schwere des Sujets nicht nur lehrreich, sondern auch unterhaltsam ist, so wie auch Anne Franks Text nicht nur traurig, sondern auch leidenschaftlich und humorvoll und Hitlers Machwerk nicht nur beängstigend, sondern stellenweise geradezu unfreiwillig komisch ist.

Mit Respekt und Feingefühl nähern sich die beiden Künstler den Büchern und präsentieren sie so gekonnt und packend, dass dem Zuschauer die historische Realität lebendig wird.

Die Lesung wird musikalisch durch authentische jiddische Lieder, deutsche Schlager, Gassenhauer und Durchhaltelieder aus der Zeit ergänzt, die von Marianne Blum live gesungen werden.

Crowdfunding Interview

 

Blum & Rohm
SAM Entertainment

 

 

 

 

Pressestimmen zu Guido Rohm

Guido Rohm in Annes Kampf
Guido Rohm in Annes Kampf

„Niemand experimentiert derzeit in Deutschland so kreativ mit dem Genre Kriminalliteratur wie der 1970 geborene Guido Rohm.“
Financial Times Deutschland

„Guido Rohm, der offensichtlich von den Besten gelernt hat.“
Marcus Stiglegger,
Ikonen Magazin

„Ich war von „Fleischwölfe!“ von Anfang an beeindruckt. Nicht nur wegen der
literarischen Konstruktion, der kunstvoll archaischen Sprache, sondern auch vom Mut zur Drastik, wie wir wissen, ist der letzte Impuls der Aufklärung Kettensägen. Lebende Tote, Fleisch! Außerdem: Selbstreferenz. Die Anwesenheit des Autors in seinem Werk. Das muss man können und Guido Rohm kann es. Wir haben es mit einem Selbstbefreiungsversuch der Literatur in einer Situation der Erstarrung zu tun.“
Georg Seeßler im
Vorwort zu „Fleischwölfe

„Rohm gibt einem die Hoffnung, dass Krimi eine Zukunft hat.“
Dieter Paul Rudolph,
Krimi-Couch

Guido Rohm

Guido Rohm
Guido Rohm

Guido Rohm wurde 1970 im osthessischen Fulda als Sohn eines Metzgersohnes und einer Mutter geboren. Er schreibt unter anderem an. Seit seinem Debüt „Ich war Michel in der Suppenschüssel“ gilt er als enfant terrine der Literatur. Rohm kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Er erhielt für sein Werk zahlreiche Preise wie 11,90 Euro und 12,80 Euro. Er ist Mitglied im PEN und in einer Schimmelpilzrechtsorganisation.

Pressestimmen zu Guido Rohm

Die dunkle Seite lacht

SAM Entertainment
Blum & Rohm

Wir alle wissen, dass gute Menschen nicht lachen. Gute Menschen sind mit der Rettung der Welt beschäftigt. Sie essen keine Tiere und kümmern sich um kleine Falter, die vom Aussterben bedroht sind. Gute Menschen sehen sich nie Komödien an, sie lachen nicht, sie liegen nicht auf irgendwelchen Böden, um sich den Bauch zu halten. Dagegen lachen böse Menschen ständig. Sie haben den Humor erfunden (der Joker, Kim Jong Un). Böse Menschen tragen Umhänge (Darth Vader) und kichern unentwegt. Böse Menschen wissen, dass es lustig ist, wenn jemand hinfällt. Sie lachen über die Unglücke, die anderen widerfahren.

Marianne Blum und Guido Rohm – die beide sehr, sehr, sehr böse sind – präsentieren mit „Die dunkle Seite lachteinen Abend für Bösmenschen, die so böse sind, dass sie ständig Umhänge (Darth Vader) tragen, lebende (vom Aussterben bedrohte) Tiere essen und kichern.

Wollten Sie schon immer mal über Frauen, Halbfrauen, Gleichstellungsbeauftragte, Juden, Katholiken (die kommen an dem Abend gar nicht vor), verschiedene Eissorten (die kommen auch nicht vor), Schweine, Opfer, Künstler und vor allem Gutmenschen lachen, dann sind Sie ein wirklich sehr garstiger Mensch, der gerne Umhänge (Darth Vader) trägt. Sie sollten sich schämen – aber erst, wenn Sie „Die dunkle Seite lacht“ besucht haben. Blum und Rohm garantieren, dass man Sie nach diesem Abend gesellschaftlich ächten wird. Sie werden nie wieder Freunde finden. Na und? Sie hatten noch nie welche.

Gute Menschen kommen in den Himmel, böse zu Blum & Rohm.
(Überraschung: Besucher mit Umhang erhalten an diesem Abend einen Sitzplatz.)

Für alle, die jetzt immer noch nicht wissen, was sie an dem Abend erwartet, hier zum Mitschreiben: Es gibt unfassbare gute Texte von Guido Rohm und Marianne Blum, vorgetragen von den beiden Künstlern in einer szenischen Show, die außerdem mit musikalischen Einlagen begeistert. Denn schließlich kennen auch böse Menschen Lieder!

Die dunkle Seite lacht
SAM ENTERTAINMENT

SAM ENTERTAINMENT
SAM ENTERTAINMENT

SAM ENTERTAINMENT
SAM ENTERTAINMENT

Pariser Flair

Pariser Flair
Foto: Laurence Chaperon

Pariser FlairMarie Giroux und Jenny Schäuffelen – hat sich bewusst entschieden, sich in keine Schublade sperren lassen zu wollen. Die zwei Musikerinnen treten im gesamten deutschsprachigen Raum mit humorvollen, kabarettistischen und hochwertigen musikalischen Programmen auf – von Oper bis Chanson – mit dem gewissen Etwas.
Mit mittlerweile acht Programmen beweisen sie ihr Können und ihre beeindruckende Vielfalt. Mit Herzblut, Virtuosität, feinen Arrangements und Charme bieten Marie Giroux und Jenny Schäuffelen völlig unterschiedlich gestaltete Themen-Abende: Mal laden sie ihr Publikum zu einer Doppeldecker-Erkundungstour durch Paris mit Restaurant- und Shoppingtipps sowie den passenden Chansons ein („Pariser Flair – die musikalische Stadtführung“), mal analysieren sie mit Ihrer Cellistin Frédérique Labbow – sonst on Tour mit Tim Bendzko oder Peter Maffay – humorvoll und frech das Liebesleben der Piaf anhand Ihrer zahlreichen Liebhaber ( „Madame Piaf, Enttarnung einer Diva„). Mal bieten sie mit ihrem Gasttenor Joseph Schnurr einen ungewöhnlichen klassischen Opernabend, gespickt mit Sketchen von Tucholsky und Loriot („Die schönsten Liebeserklärungen der Oper und Operette“) oder einen Musicalabend im Broadwaystyle, voller emotionaler Höhepunkte („It’s Showtime“).
Und Sie werden sehen: Manches von dem, dessen Sie zuvor gewiss waren, ist womöglich doch ganz anders.